0531 470-7700 Kontakt Suche

Und nach der Ausbildung an der H-B-S?

von Tim Brandes Tim Brandes in Schutzausrüstung Tim Brandes in Schutzausrüstung
© Berufsfeuerwehr Braunschweig


Im Jahr 2012 begann meine erste Ausbildung zum IT-Systemelektroniker an der Heinrich-Büssing Schule. Die Zeit flog rasend schnell dahin und - nachdem ich die Ausbildung abgeschlossen hatte - arbeitete ich noch 3 Monate als Facharbeiter an der HBS, bevor ich meine neue Ausbildung zum Brandmeisteranwärter begonnen habe. 

Die Ausbildung an den Heinrich-Büssing Schule hatte viel zu bieten und auch Highlights, wie der Austausch nach Polen. Alles in allem eine sehr schöne Zeit.

Auch die neue Ausbildung hat viel mit Technik zu tun, nur ist diese meist schwerer und etwas gefährlicher. Neben dem Dienstsport, in den ich schon während der Kombi-Ausbildung reinschnuppern konnte (was sehr vorteilhaft war), wird jetzt in der Grundausbildung das Handwerk am feuerwehrtechnischen Gerät geschult.  

Nun soll es zum Alltag gehören sich mit Atemschutzgeräten in Gebäude zu begeben, aus denen alle anderen rausrennen und unter Null-Sicht etwas zu finden, Personen aus misslichen Lagen zu befreien und sämtliches feuerwehrtechnische Gerät zu beherrschen. Und was ganz groß geschrieben wird ist das „Team“, denn nur mit Mehreren kann man effektiv etwas bewirken.

Mein Fazit zu dem Konzept Kombi-Ausbildung ist ganz klar: Ich finde es super! Man lernt neben der ersten Ausbildung auch schon Abläufe bei der Stadt und der Berufsfeuerwehr kennen, trifft schon Personen, die dort bereits arbeiten und bekommt Unterstützung wenn man Fragen hat. Ich kann diese Art der Ausbildung nur empfehlen!


Hoch über Braunschweig © Berufsfeuerwehr Braunschweig Hoch über Braunschweig
© Berufsfeuerwehr Braunschweig