0531 470-7700 Kontakt Suche

Erasmus+ Okt./Nov. 2015

Das sechste Mal...



Schweißlehrgang

Schweißlehrgang
© H-B-S

Unter der Schirmherrschaft des EU-Projektes Erasmus+ fand dieses Jahr erneut ein Austausch von Auszubildenden der Heinrich-Büssing-Schule mit der CKZiU 2 "Mechanik" im polnischen Racibórz statt - und das inzwischen schon zum sechsten Mal.

Mit dabei waren 10 Auszubildende, die sich am Morgen des 27. Oktobers gemeinsam mit den begleitenden Lehrern und Ausbildern auf dem Parkplatz der HBS versammelten. In freudiger Erwartung machten wir uns auf die 700 Kilometer lange Reise.
Nach 8½ Stunden und einigen Stopps, die wir nutzten, um erste Eindrücke in die polnische Kultur zu erhalten, erreichten wir das Hotel „Iza“ in Racibórz, bezogen unsere Zimmer und begaben uns zum Abendessen in ein Restaurant mitten im Herzen der Stadt, wobei wir auch die Gelegenheit hatten, unseren Ansprechpartner in Polen, Herrn Hajdasz, kennenzulernen.


Nach einer ersten Nacht fern der Heimat wurden wir am nächsten Morgen in Gruppen vom Hotel abgeholt und zu den Betrieben begleitet, in denen wir den nächsten Monat arbeiten sollten. Dort angekommen, erhielten wir Einweisungen in Arbeitssicherheit und die Betriebsabläufe der Unternehmen. Die nächsten 4 Wochen verbrachten wir damit, unser technisches Geschick und die gelernten Ausbildungsinhalte unter Beweis zu stellen, sowie unsere praktischen Fähigkeiten zu erweitern.

Nach Feierabend erkundeten wir die Stadt, begaben uns zum Schwimmen ins Spaßbad der Stadt, zum Fußballspielen oder Fitnesstraining in eine nahe Sporthalle, feierten die Geburtstage mehrerer Teilnehmer, machten uns mit Polens Nachtleben vertraut oder probierten uns durch das opulente Angebot an Speisen und Getränken.


Salzbergwerk Wieliczka

Salzbergwerk Wieliczka

© H-B-S Auch gefeiert wurde...

Auch gefeiert wurde...
© H-B-S
An den Wochenenden tätigten wir diverse Ausflüge mit Herrn Hajdasz oder zwei Schülern der Partnerschule, wobei wir unter anderem die KZ-Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau, die Erdbebenstation in Racibórz, die Stadt Krakau samt Wawelschloss, das über 700 Jahre alte Salzbergwerk Wieliczka oder ein Stahlwerk in Ostrava (CZ) besichtigten und einem Heimspiel des Tschechischen Eishockey-Erstligisten HC Vítkovice Steel beiwohnen durften.

Daneben versuchten wir ständig, unsere Polnischkenntnisse zu verbessern, um uns mit den Einheimischen verständigen und Kontakte knüpfen zu können, was uns im Laufe der Zeit immer leichter fiel.

Zum Ende unseres Aufenthalts in Racibórz erstellten wir eine Präsentation über das Erlebte und trugen diese vor Schülern und Lehrern der CKZiU 2 "Mechanik", sowie Vertretern der Betriebe und Lehrern der HBS vor, bedankten uns für die uns entgegengebrachte Gastfreundschaft und bereiteten uns mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Heimfahrt vor.

Von unserer Seite aus raten wir Jedem, dem sich eine Möglichkeit wie dieser Austausch bietet, diese wahrzunehmen, da man Eindrücke vermittelt bekommt, Eindrücke erhält und Erfahrungen sammelt, die einmalig sind und ein Leben lang bleiben.