0531 470-7700 Kontakt Suche

Optionale Fachhochschulreife

Allgemeines

Bei der optionalen Fachhochschulreife handelt es sich um einen Ergänzungsbildungsgang zum Erwerb der Fachhochschulreife an Berufsbildenden Schulen. Die Ausbildung erfolgt parallel zu einer Ausbildung im Dualen System.

Die Heinrich-Büssing-Schule bietet diesen neuen Bildungsweg jeweils ab Februar für alle Schülerinnen und Schüler an, die seit Beginn des Schuljahres in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Berufsfelder Metall- und Elektrotechnik ausgebildet werden.


Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung ist der Besitz des Sekundarschulabschlusses I - Realschulabschluss.


Dauer und Umfang

Die Bildungsbereiche werden in 2 Jahren (80 Unterrichtswochen) bearbeitet. Der Unterricht findet an einem und alle zwei Wochen an einem zusätzlichen Abend der Woche mit 4 Unterrichtsstunden statt.


Ziel der Ausbildung

Nach Abschluss der Berufsausbildung kann der Absolvent oder die Absolventin jeden Studiengang an einer Fachhochschule besuchen.

 

Weitere Informationen