0531 470-7700 Kontakt Suche

Berufseinstiegsklasse

Kurzübersicht inklusive Eingangsvoraussetzungen
Bild BEK Praktische Ausbildung in der BEK
© H-B-S

Die BEK ist eine einjährige Vollzeitschulform. Sie vermittelt Schülerinnen und Schülern fachliche, personale und soziale Kompetenzen und bereitet die Schüler und Schülerinnen auf eine handwerkliche Berufsaubildung oder den Besuch einer Berufsfachschule für Hauptschüler vor.

Ein weiteres Ziel ist der Erwerb bzw. die Verbesserung des Hauptschulabschlusses!

Besonderheit: Der Hauptschulabschluss wird erneut vergeben!
 


Aufnahmevoraussetzung
  • Abschluss einer Förderschule
  • Abgang aus der 9. Klasse einer Hauptschule
  • Hauptschulabschluss nicht schlechter als 3,5 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Gesundheitliche Eignung für körperliche Arbeit

Theoretische Ausbildung

Stundentafel 

Unterrichtsfächer Wochenstunden 
Berufsübergreifender Lernbereich 
Deutsch
Englisch
Mathematik
Sport
Religion
zusammen
14
   
Berufsbezogener Lernbereich
Fachpraxis 15
Fachtheorie 6

 


Der Unterrichtsinhalt

Zentrum der pädagogischen Arbeit ist die Werkstatt. Die Inhalte werden in vier Qualifizierungsbausteinen im Bereich Metallbau und Rohrinstallation vermittelt. Der Theorieunterricht bezieht sich wesentlich auf die durchgeführten Arbeiten und vermittelt so die für eine Berufsausbildung nötigen fachlichen, mathematischen, schriftlichen und sprachlichen Kenntnisse.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Berufsfindung und das Bewerbungstraining.

Die Qualifizierungsbausteine Metallbau sind von der IHK als Qualifikationsbaustein anerkannt.


Besondere Angebote
  • Das Schuljahr beginnt und endet mit einer Klassenfahrt.
  • Die BEK begleitet die Blutspendeaktion an der Heinrich-Büssing-Schule
  • Zum Schuljahresende besteht die Möglichkeit einer freien Projektarbeit.
  • Zur Förderung der Eigenständigkeit wird unterrichtsbegleitend Schülercoaching durchgeführt.

 


Schulsozialarbeit

Neben dem Unterricht besteht ein Beratungsangebot bei schulbedingten Angelegenheiten, schulischen und psychosozialen Problemen.
Die Schulsozialarbeit bietet eine enge Zusammenarbeit mit Schülern und Lehrern zu folgenden Themen:

  • soziale Kompetenzförderung (Bildung einer positiven Lernsituation / Klassengemeinschaft)
  • Berufsorientierung / Bewerbungstraining
  • Begleitung der Unterrichtprojekte (Suchtprävention, attraktive Mobilität, Kommunikation, Alltagsbewältigung,…)

Prüfungen
Im berufsübergreifenden Lernbereich ist in den Fächern Deutsch/Kommunikation und Mathematik je eine Klausurarbeit mit einer Bearbeitungszeit von 90 Minuten zu schreiben. Im berufsbezogenen Lernbereich wird am Ende eines jeden Qualifizierungsbausteins eine schriftliche und praktische Prüfung durchgeführt.
 

Anmeldung

Ein Anmeldeformular erhalten Sie im Geschäftszimmer der Schule oder über diese Homepage.

Bis zum Beginn der Osterferien für das darauf folgende Schuljahr müssen folgende Unterlagen dem Anmeldeformular beigefügt sein:

  • einen handgeschriebenen Lebenslauf,
  • ein Passbild,
  • die Kopie des Halbjahreszeugnisses der z.Zt. besuchten Schule.


Zum Schuljahresende:

  • eine beglaubigte Kopie des letzten Zeugnisses der abgebenden Schule.

Berufliche Weiterbildung

Nach dem Besuch der BEK ist die Schulpflicht erfüllt!

Wie könnte es weitergehen?

  • Erwerbstätigkeit
  • Berufsausbildung
  • Berufsfachschulen für Hauptschüler
  • Maßnahmen der Arbeitsagentur