0531 470-7700 Kontakt Suche

Treffpunkt digitales Lernen – Treffpunkt Electude

04.03.2020 11:03:42

von Holger Vernier

Herr Vernier stellt die Lernplattform "Electude" vor
© Fa. Electude

In Zusammenarbeit mit der Firma Electude hatte die Abt. Fahrzeugtechnik der Heinrich-Büssing-Schule am 20. Februar 2020 eingeladen. Mit dieser Veranstaltung, eröffnet durch den Schulleiter J. Beißner, richteten wir uns insbesondere an diejenigen, die sich näher mit dem wichtigen Thema „Digitales Lernen“ auseinandersetzen und natürlich auch an alle aktiven Nutzerinnen und Nutzer der Electude-Lernplattform.

Im Mittelpunkt des Treffens stand der Einsatz des digitalen Lernmediums „Electude“ und dessen Einbindung in den schulischen Unterricht. Nach einem Vortrag durch die Herren Vernier und Beck über die Etablierung der digitalen Lernplattform an der HBS, stand der Erfahrungsaustausch zwischen den Nutzern im Vordergrund. 

Teilnehmer wählen ihren Workshop aus
© Fa. Electude

Nach dem Mittag wurden Workshops zu verschiedenen Themen mit unterschiedlichen Levels angeboten. Im Fokus standen Themen wie Grundlagen der Electude-Software, Einsatz des Motorsimulators, das Blok-Berichtsheft und der Einsatz von E-Learning an THEPRA-Lernträgern, die auch an der Heinrich-Büssing-Schule zum Einsatz kommen.

Diese sehr gut besuchte Veranstaltung mit 42 Teilnehmer*innen gab allen Beteiligten die Möglichkeit aktuelle Informationen zu den neuesten Entwicklungen der E-Learning Plattform zu bekommen.

Am Nachmittag waren dann noch Ausbilder der Region Braunschweig zum Erfahrungsaustausch eingeladen. Hier wurden, moderiert durch Herrn Beck und Herrn Habbel jun., offene Fragen der Ausbilder geklärt. 

Hintergrund: Seit Anfang des Schuljahres 2018/19 hat die Heinrich-Büssing-Schule in Zusammenarbeit mit der Kfz-Innung Braunschweig die Lernplattform "Electude" zusammen mit dem elektronischen Berichtsheft (BLoK) eingeführt. 
Warum digitales Lernen? Was sind heute die Herausforderungen für Lehrer und Ausbilder? 

Technologie verändert sich schnell und ständig; wird immer abstrakter und manche Themenbereiche sind ohne visuelle Hilfe von Animationen oder Simulationen ungeheuer schwierig zu erklären. Diese Erkenntnis war für uns treibende Kraft für die E-Learning-Plattform Electude: Unsichtbares und Abstraktes begreifbar zu machen und nicht einfach nur Textinhalt auswendig zu lernen.

Electude ist eine cloudbasierte Lösung, die es Ausbildern in den Betrieben und Lehrenden an berufsbildenden Schulen ermöglicht, Aufgaben und Aufträge, Unterrichtseinheiten und Tests zu erstellen, zu verwalten, auszuwerten und zu beurteilen. Die Auszubildenden können Aufgaben an jedem Ort und von so gut wie jedem mit dem Internet verbundenen Gerät bearbeiten. 

Weiterhin wird im Herbst in Zusammenarbeit mit dem NLQ ein Workshop zur curricularen Arbeit bzw. Einbindung in das schulische Curriculum an der HBS stattfinden. Moderieren werden diese Veranstaltung der ehemalige Landesfachberater K. Bierschenk sowie die Herren Beck und Vernier.