0531 470-7700 Kontakt Suche

"Sie sind ganz weit vorn“

21.06.2017 08:01:10 | Heinrich-Büssing-Schule

von Ute Lawrenz

Braunschweig, 17.06.2017: Mit dem außergewöhnlichen Notendurchschnitt von 2,2 haben sechs Schülerinnen und 20 Schüler der Heinrich-Büssing-Schule und der Johannes-Selenka-Schule ihre Abitur-Zeugnisse in Empfang genommen. Acht von ihnen haben eine Eins vor dem Komma. „Sie sind ganz weit vorn“, betonte der Schulleiter der Heinrich-Büssing-Schule Jürgen Beißner. „Ich kann mich nicht erinnern, wann wir schon einmal so einen guten Jahrgang hatten.“ Über den „ganz vollen Saal“ freute sich Beißner im Com-Center der Schule. Ihm sei es wichtig, dass Schule und Elternhaus diesen für die Heranwachsenden so wichtigen Schritt gemeinsam begleiteten. Junge Leute, die es auf dem geraden Weg nicht geschafft hätten, hätten ihre zweite Chance genutzt und damit die Werkzeuge zur Erschließung ihres Berufswegs an die Hand bekommen.

„Wir sind Abitur“, sagte Michael Helemann, Teamsprecher des Beruflichen Gymnasiums an der Johannes-Selenka-Schule. „Nicht nur Sie haben Ihr erstes Abitur hinter sich“, wandte er sich an die fünf jungen Leute mit dem Schwerpunkt Gestaltungs- und Medientechnik. Auch die Schule habe in diesem Jahr diese Prüfung zum ersten Mal abgenommen. „Sie sind unsere Zukunft“, gab er den frischgebackenen Abiturienten mit auf den Weg.

Ihr Zeugnisse und die Gratulationen von Schulleiter Jürgen Beißner, Abteilungsleisterin Karin Langner, Teamleiterin Regina Matthias und den Klassenlehrern Adeline Venekamp  und Frank Thoenes von der Heinrich-Büssing-Schule nahmen die Schüler stolz entgegen. Beim Abi-Ball am Samstagabend feierten sie ihren gelungenen Abschluss.


Abiturientinnen und Abiturienten 2017

Abiturientinnen und Abiturienten 2017
© U. Lawrenz