0531 470-7700 Kontakt Suche

„VERDONNERT“

14.06.2017 17:14:29 | Heinrich-Büssing-Schule

von Frank Thoenes

Verdonnert Verdonnert
© Thones
Die Theater AG um Frank Thoenes und Knut Gabel führte am Donnerstag, 08. Juni 2017, im Theater KULT, in Braunschweig, mit Schülerinnen und Schülern der Heinrich-Büssing-Schule und der Johannes-Selenka-Schule und anderen Schülern ihr fünftes Theaterstück mit dem Titel „VERDONNERT“ auf.

Wenn ein Gewitter wahllos Superkräfte verleiht und gerade die Unheldenhaften zu Helden werden, ist Chaos vorprogrammiert. Auf den Boden pissen kann jeder, sei ein Held und scheiß an die Decke!

Hier ein Interview der Klasse BGYM161 mit drei Zuschauern:

„Welche Hauptfiguren gab es?“
Kai: „Es gab Nathan, Curtis, Kelly, Myfanway, Simon – alles verurteilte Kleinkriminelle mit Superkräften!“

„Kommt in dem Stück eigene Musik vor?“
Kai: „Die Antwort ist leicht, nein. Es gab Cover in dem Stück.“

„Habt ihr euch das Stück selbst ausgedacht?“
Erik: „Es basiert auf MISFITS.“

„Wie lange geht das Stück?“
Cedric: „Das waren gute 60 Minuten – sehr gut, sehr unterhaltsam und sehr hohes Niveau für ein Schultheater.“

„Wie war das Feedback?“
Kai: „Das Feedback war nur positiv. Die Figur des Trainers hat wohl einigen die Show gestohlen.“

„Wie war die Atmosphäre unter den Schauspielern?“
Kai: „Gemischte Atmosphäre.“

„Was war eure Lieblingsstelle?“
Erik: „Es gab ziemlich viel. Eigentlich aber auch die Aktion mit dem Boxer und dem Trainer.“

„Würdet ihr bei so einem Stück auch mitmachen?“
Cedric: „Ja, weil es sehr gut war und ich Spaß an sowas habe.“

„Wie wurden die Superkräfte dargestellt?“
Kai: „Durch große Schauspielleistungen.“

„Welche Szene schien am schwersten?“
Kai: „Die Filmszenen im Theater.“

„Warum soll ich das Stück besuchen?“
Cedric: „Lustige Story die amüsant umgesetzt ist. Es ist ganz anders als sonstige Theaterstücke.“

Verdonnert Verdonnert
© Thones
Die Theater AG der HBS bedankt sich bei Frau Bergert und Frau Langner sowie bei SICHER UND STARK, für den Plakatdruck bei Herrn Morgenroth. Diana Walter war für die Maske verantwortlich und Kai Blank sicherte die Technik.
Der Förderverein und das Berufliche Gymnasium der Heinrich-Büssing-Schule sponsorten das Theaterereignis.

Eine zweite Aufführung von „VERDONNERT“ ist im Rahmen der Einführungsveranstaltungen der 11ten Klassen des Beruflichen Gymnasiums für Interessierte mit August 2017 zum Schuljahresbeginn geplant!