0531 470-7700 Kontakt Suche

Fritz Geers – Motivationstechniken eines Ultra-Radprofis

22.11.2019 00:00:00 | Heinrich-Büssing-Schule

von Gordon Schnepel

Wie erreicht man seine Ziele? Oder noch wichtiger – Wie wählt man überhaupt aus, was seine Ziele sind? 

Diese Fragen hat Fritz Geers für sich unter anderem damit beantwortet, dass er das machen möchte, was er gut kann, was für ihn einen Sinn ergibt und mit dem er seine Interessen ausleben kann. Anhand seiner Karriere als Ultra-Radprofi gibt Fritz Geers Einblicke in die Welt der Motivationstechniken, die man benötigt, wenn man dabei ist, durch ganz Europa mit dem Rad zu fahren und beispielsweise auf die harte Tour feststellen muss, dass Spanien eine Wüste hat und es gilt diese 60km lang zu durchqueren. Das spätestens hier auch irgendwann eine innere Stimme hörbar wird, die fragt, warum mache ich das eigentlich, scheint für die zuhörenden Schüler und Schülerinnen nachvollziehbar. Die spannendere Frage, die Herr Geers in Folge beantwortet, ist, wie schaffe ich es trotzdem meine Ziele zu erreichen, auch wenn ich immer wieder kurz vorm Aufgeben bin.  Die Zuhörerinnen und Zuhörer kennen dies auch. Und so knüpft der Radprofi hier an den Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung auf Klassenarbeiten und Prüfungen an. So erklärt er beispielsweise, wie Routinen helfen, sich weniger überwinden zu müssen und er erläutert welche Umstände man sich schaffen muss, damit Motivation kein Strohfeuer bleibt. 

Fritz Geers gibt seine Erfahrungen weiter
©Schnepel

Angesichts der Herausforderung 62 Stunden Non-Stop Rad zu fahren, erscheinen einem die eigenen aufgeschobenen Herausforderungen und Alltagshindernisse lächerlich gering und doch sind es im Kern die selben Motivationstechniken die uns helfen würden, welche der Ultra-Athlet für sich einsetzte.  

Was ist der nächste Schritt, wenn man seine Ziele erreicht hat. Wenn man nach 4721 km als erster im Ziel ankommt. Wenn man einen neuen Streckenrekord im Race around Germany aufstellt? 

Multiplizieren – ist die Antwort von Fritz Geers. Und so gründete er zum einen sein eigenes Guiding-Unternehmen mit dem er Mountainbike-Touren im Harz anbietet, um die Freude am Radsport zu verbreiten und hält zum anderen eben solche Motivationskurse, mit denen er anderen dabei helfen möchte ihre persönlichen Ziele um zu setzten. Auch wenn dies nicht nur schulische Ziele sein müssen, heißt es im Umkehrschluss auch nicht, dass die schulische Leistung leiden muss, nur weil man ein zeitintensives Hobby auslebt. So erwähnt Fritz Geers eher nebenbei, dass er seine Ausbildung als Produktdesigner an der Heinrich-Büssing-Schule mit 1,1 abgeschlossen hat.